Kurzspielfilm

Mansa

Portugal, im Jahr 2000. Maria João (11), lebt in einem Vorort im Norden des Landes und ist den starken prägenden Einflüssen einer konservativen Erziehung ausgesetzt. In ihrer Jugend erlebt sie Veränderungen in ihrer Wahrnehmung der Realität, in ihrer Beziehung zu ihrer Familie und ihrer besten Freundin Ana: Neu entdeckte Sinnlichkeit und Begierde wecken sie zu neuen körperlichen Empfindungen und Neigungen.