Kurzspielfilm

an Anna

Anna lässt sich mit ihrer Clique durch die letzten Tage des Sommers treiben. Freibad, Partys, Rollerfahren. Egal ob in Gesprächen oder ihren Lieblingssongs, alles dreht sich nur noch um das Eine. Anna fühlt sich verpflichtet, endlich auch ihre ersten körperlichen Erfahrungen zu machen. Doch irgendwas fühlt sich nicht richtig an. Es ist der Sommer, in dem Anna herausfindet, dass sie asexuell ist.